Seiteninhalt

Mitteilungen

Es wurden 7 Mitteilungen gefunden

14.03.2019
Alternativbild

Kirche ist ein Ort, an dem Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen zu Hause sein können, sich geborgen fühlen, getragen und gestärkt werden.

 Gottesdienst am Samstag, 30. März 2019, 15 Uhr in der Versöhnungskirche Tuttlingen, Eichhörnchenweg 3. Anschließend Zeit zur Begegnung bei Hefezopf und Kaffee mehr

22.02.2019
Alternativbild

Es liegt mir auf der Zunge Sie bekommen einen Einblick in das Ganzheitliche Gedächtnistraining und erfahren, wie Sie spielerisch die Leistung Ihres Gehirns verbessern können. Das Rezept für ein gutes Gedächtnis lautet: Alte Denkpfade verlassen und ungewohnte Wege gehen. Auf unterhaltsame Art und Weise werden Übungen aus dem Gedächtnistraining und einfache Merkmethoden zum kreativen Speichern von Daten, Namen oder auch Zahlen vorgestellt. Wissenswertes zum Thema Gehirn und ein kleiner Denkparcours runden die Veranstaltung ab. Bitte Bleistift und Papier mitbringen. mehr

08.02.2019
Alternativbild
In vielen Familien stellt sich die Frage, wie die Unterstützung und Pflege älterer Angehöriger für alle Seiten befriedigend gestaltet werden kann. Ungelöste Konflikte aus früheren Lebensphasen, Spannungen unter den Geschwistern, dementielle Beeinträchtigungen behindern häufig den Wunsch nach einem entspannten Zusammenleben und führen zu Überforderungen und Schuldgefühlen. mehr
30.01.2019
Alternativbild
Um auch Bürgerinnen und Bürgern des Heubergs eine wohnortnahe Beratung zu ermöglichen, bietet die Fachstelle für Pflege und Selbsthilfe des Landkreises Tuttlingen regelmäßig Sprechstunden in Wehingen an. Die nächste Sprechstunde findet am Montag, 4. Februar 2019, von 14.00 und 16.00 Uhr im Rathaus in Wehingen statt. Angehörige und Betroffene können sich über die Themen Pflege, Betreuungsangebote, Hilfsmittel sowie Umbaumaßnahmen neutral und kostenfrei informieren. Eine Anmeldung ist nicht unbedingt erforderlich, Interessierte können sich aber einen Termin unter der Telefonnummer 07461 9264620 reservieren lassen. mehr
03.05.2018
Plakat Demenz
Unser Ziel ist es, die Barrieren und Ängste, die mit dieser Erkrankung einhergehen, im Umfeld und der Gesellschaft ein Stück weit abzubauen. Allein in der Stadt Tuttlingen sind ca. 2% der Bevölkerung betroffen, das sind etwa 700 Personen und ihre Familien. Und diese Zahl wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen, umso wichtiger ist es, angstfrei und - tatsächlich zuversichtlich gemeinsam Strategien des guten Umgangs zu finden. mehr
04.01.2018
Bild HörBar01
Was Selbsthilfe ist und was sie leisten kann, erfahren Interessierte noch bis Ende Januar 2018 im Foyer des Landratsamtes Tuttlingen. An mobilen Stationen können dort über Kopfhörer insgesamt sieben Podcasts, das sind kurze Audiosequenzen, abgerufen werden. Darin erfahren die Zuhörer, was Selbsthilfe ist, was eine Selbsthilfegruppe wirklich macht und wie eine Gruppe gegründet werden kann. mehr
10.03.2017
Vorstellung Seniorenpolitisches Rahmenkonzept
Die Seniorenpolitik und die Altenhilfe stehen angesichts der Bevölkerungsentwicklung, der veränderten gesellschaftlichen Lebensbedingungen und des Fachkräftemangels vor großen Herausforderungen. Wie möchten die zukünftigen Senioren leben und welche Unterstützungsformen wünschen sie sich? mehr