Seiteninhalt
08.02.2019

Wenn die Eltern älter werden - Pflege aus heiterem Himmel

In vielen Familien stellt sich die Frage, wie die Unterstützung und Pflege älterer Angehöriger für alle Seiten befriedigend gestaltet werden kann. Ungelöste Konflikte aus früheren Lebensphasen, Spannungen unter den Geschwistern, dementielle Beeinträchtigungen behindern häufig den Wunsch nach einem entspannten Zusammenleben und führen zu Überforderungen und Schuldgefühlen.

Der Abend soll hilfreiche Impulse dazu anbieten, wie Unterstützung und Pflege zwischen den Generationen so gelingen kann, dass die Liebe bleibt. Gleichzeitig wollen wir uns auch der Frage stellen, wie wir für unser eigenes Älterwerden vorgesorgt haben. Was sollten Menschen spätestens bis zum 70. Geburtstag "eingespurt" haben, um nach einer hoffentlich langen selbständigen Altersphase auch auf die Jahre vorbereitet zu sein, in denen physische und psychische Verletzlichkeiten wahrscheinlicher werden.
Die Referentin ist Gerontologin, Supervisorin und  geistliche Begleiterin

Dienstag 26.03.2019,  19:00 Uhr im Kath. Gemeindehaus St. Josef, Gutenbergstr. 4, Tuttlingen
Referentin: Ulla Reyle
Gebühr: 5,00 €, Senioren: 3,00 €

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung, Volkshochschule, Landratsamt Tuttlingen Fachstelle Pflege & Selbsthilfe und Stadt Tuttlingen (Abt. Senioren)